Der Arbeiter, der auf Arbeitsplätze verzichtete

Publiziert durch Walter Ludin on 29. August 2019 09:09:34 MESZ

Es tönt wie ein Mantra, wie ein heiliger Spruch der östlichen Religionen: «Wir müssen Arbeitsplätze erhalten» – koste es, was es wolle; auch wenn wegen den damit verbundenen Menschenrechtsverletzungen die Glaubwürdigkeit der Schweiz auf dem Spiele steht.

Mehr

Themen: Kriegsindustrie, Waffenhandel

Hungersnot und Kriegsmaterialexporte

Publiziert durch Heinrich Frei on 21. Februar 2019 10:10:47 MEZ

Hunderttausende von Kindern leiden im Jemen aufgrund des andauernden Konflikts unter einer Hungersnot. Eine Zwölfjährige, die zehn Kilogramm wiegt, hat nur noch Haut und Knochen. Die Schweiz unterstützt den Krieg in Jemen durch Waffenlieferungen 

Mehr

Themen: Waffenhandel, Waffengeschäft, Hungersnot in Jemen

Rüstungslobby sitzt nicht nur im Bundesrat

Publiziert durch Heinrich Frei on 30. August 2018 09:27:47 MESZ

Die Befürworter der Aufweichung der Kriegsmaterial-Exportbestimmungen sind nicht nur bei der SVP und FDP im Bundesrat und im Parlament zu finden.

Mehr

Themen: Waffenhandel, Waffengeschäft

Geld für Waffen tötet

Publiziert durch Heinrich Frei on 22. Februar 2018 10:37:21 MEZ

Im April 2017 lancierten die Jungen Grünen und die GSoA die Kriegsgeschäfte-Initiative, welche der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten einen Riegel schieben will.

Mehr

Themen: Kriegsindustrie, Waffenhandel, Waffengeschäft, Volksinitiative

Friedlicher Ostermarsch 2017: kein Geld für Krieg

Publiziert durch Ueli Mäder on 6. April 2017 10:57:05 MESZ

Ostern ist in friedliches Fest. Passt dazu der Aufruf zum diesjährigen Ostermarsch? „Mein Geld führt Krieg“, so lautet er. Der Aufruf richtet sich gegen Waffengeschäfte von Pensionskassen und Banken. Er ist leider bitter nötig.

Mehr

Themen: Kriegsindustrie, Waffenhandel, Frieden, Waffengeschäft

aufbruch Blog

Der aufbruch interessiert sich für das, was an den Rändern der Konfessionen und Religionen aufbricht, und macht sich stark für eine gelebte Ökumene. Er engagiert sich in der Auseinandersetzung mit Menschen anderer Religionen und ist gesellschaftskritisch präsent, wo es um christliche Werte geht.Der aufbruch deckt 6-mal im Jahr ein breites Themenspektrum aus Religion und Gesellschaft ab.

Für den eNewsletter anmelden

Aktuelle Ausgabe:

001_Cover 240

240: Von der Kunst, den Kapitalismus zu verändern

Ansichtsexemplar bestellen

 


 

 

 

Neuste Beiträge

Beiträge nach Themen

alle ansehen