Lukas Niederberger neu beim aufbruch

Publiziert von Webmaster am 29. September 2010 18:18:09 MESZ

Der bekannte Publizist Lukas Niederberger (46) wird Redaktor der Zeitschrift „aufbruch“. Mit dem ehemaligen Jesuitenpater und langjährigen Direktor der Bildungsinstitution Lassalle-Haus Bad Schönbrunn will das kirchen-unabhängige Magazin verstärkt Impulse für spirituelle Aufbrüche und für eine kritische, über die Ränder der Glaubensgemeinschaften hinausblickende Religiosität geben. Niederberger hat sich einen Namen gemacht als Buchautor, Referent und Kursleiter im Bereich Selbstmanagement und Spiritualität. Ab November ist er nun zusammen mit dem bisherigen Redaktor Wolf Südbeck-Baur verantwortlich für die Gestaltung des achtmal jährlich erscheinenden Heftes (48 Seiten), er löst Sabine Schüpbach ab. Daneben wirkt er weiterhin als Zentralredaktor des Kantonalen Pfarreiblatts Luzern.

Themen: Hausmitteilungen

aufbruch Blog

Der aufbruch interessiert sich für das, was an den Rändern der Konfessionen und Religionen aufbricht, und macht sich stark für eine gelebte Ökumene. Er engagiert sich in der Auseinandersetzung mit Menschen anderer Religionen und ist gesellschaftskritisch präsent, wo es um christliche Werte geht.Der aufbruch deckt 6-mal im Jahr ein breites Themenspektrum aus Religion und Gesellschaft ab.

Für den eNewsletter anmelden

Aktuelle Ausgabe:

Auf-239_001

239: Vom guten Leben und dem vibrierenden Draht zur Welt

Ansichtsexemplar bestellen


 

 

 

Neuste Beiträge

Beiträge nach Themen

alle ansehen