Generalversammlung des Förderkreises aufbruch 2011

Publiziert von Webmaster am 5. Mai 2011 18:05:30 MESZ

Zeit: Donnerstag, 5. Mai 2011, 20.15 bis 21.10 Uhr

Ort: Centrum 66 am Hirschengraben 66 in Zürich

Traktanden:

1. Begrüssung
Präsident René Schurte begrüsst die 13 Anwesenden (Frauke Decurtins hat sich entschuldigt). Er würdigt Erwin Koller, der nach fast zehn Jahren Zugehörigkeit zum aufbruch-Vorstand zurücktritt. Als Theologe und Journalist sei der Gründer der Fernsehsendung „Sternstunden“ im aufbruch-Vorstand eine „Idealbesetzung“ gewesen. Unter anderem auch als Vizepräsident der Herbert Haag-Stiftung sei er ein bedeutender Vermittler und Türöffner gewesen, und bei den Verhandlungen mit unserer Partnerzeitung Publik-Forum habe er eine wichtige Rolle gespielt. Sehr geschätzt habe er auch Kollers überlegte und klare Voten an den Vorstandssitzungen, sagte Schurte.

2. Wahl des Stimmenzählers: Wolf Südbeck-Baur wird gewählt.

3. Protokoll der GV vom 29. April 2010: mit bestem Dank an den Protokollanten genehmigt.

4. Jahresbericht
Präsident René Schurte kommentierte den im Internet einsehbaren Jahresbericht 2010 und dankt allen, die zum Wohl des aufbruch beigetragen haben.

5. Finanzen
Der Finanzverantwortliche Rolf Koch erläuterte die Jahresrechnung 2010 (auch dazu sind die Eckdaten im Jahresbericht 2010 einsehbar).
Im Namen auch seiner Mit-Revisorin Rahel Bürki und mit Dank an den Rechnungsführer Rolf Koch beantragte Viktor Hug Genehmigung der einwandfrei geführten Rechnung. Sie wird einstimmig (ohne Enthaltungen) genehmigt.
Rolf Koch stellte sodann das Budget 2011 vor (siehe den Jahresbericht). Dabei gab er bekannt, dass er vom Vorstand an dessen Sitzung vom 5. Mai beauftragt worden sei, für das Jahr 2012 Vorschläge für die Behebung des strukturellen Defizits vorzulegen. Ohne Gegenstimme und Enthaltung wurde das Budget 2011 genehmigt.

6. Decharge
Diese wurde dem Vorstand ohne Gegenstimme erteilt.

7. Wahlen
Per Akklamation wurden die Vorstandsmitglieder Paul Bösch (Zürich, Aktuar), Rolf Keller (Wölflinswil, Informatik und Website) und Rolf Koch (Basel, Finanzen) für eine weitere zweijährige Amtszeit bestätigt. Ebenfalls per Akklamation wurde Hans Schirmer (66, Winterthur) als neues Mitglied des Vorstands gewählt; der pensionierte Leiter einer Ausbildungsstätte für Jugendliche kennt den aufbruch als langjähriger Abonnent und übernimmt im aufbruch-Vorstand die geschäftsleiterischen Aufgaben.
Anstelle des zurückgetretenen Revisors Emmerich Hafner wurde per Akklamation gewählt: Rahel Bürki (Aeugst am Albis).

9. Varia: keine Wortmeldung.
PS. Der GV ging ein öffentlicher Vortrag des zurücktretenden Vorstandsmitglieds Erwin Koller voraus, Thema: „Meine Begegnungen mit dem Dalai Lama – Warum fasziniert er uns trotz seiner tragischen Geschichte?“

Für das Protokoll: Paul Bösch

Themen: Hausmitteilungen

aufbruch Blog

Der aufbruch interessiert sich für das, was an den Rändern der Konfessionen und Religionen aufbricht, und macht sich stark für eine gelebte Ökumene. Er engagiert sich in der Auseinandersetzung mit Menschen anderer Religionen und ist gesellschaftskritisch präsent, wo es um christliche Werte geht.Der aufbruch deckt 6-mal im Jahr ein breites Themenspektrum aus Religion und Gesellschaft ab.

Für den eNewsletter anmelden

Aktuelle Ausgabe:

Auf-239_001

239: Vom guten Leben und dem vibrierenden Draht zur Welt

Ansichtsexemplar bestellen


 

 

 

Neuste Beiträge

Beiträge nach Themen

alle ansehen